kggastro facebook rss
Schischi vom Hasen , von Reto Hügli Schischi vom Hasen

Mit ihrem Laden an der Steinberggasse in der Winterthurer Altstadt wollen Seraina Pieri und Thomas Flach ein Zeichen setzen: Gegen all die globalisierten Läden in den Einkaufsstrassen dieser Welt.

Verkauft werden allerlei schöne Dinge, die man nicht unbedingt zum Überleben braucht, die aber Spass machen: Geschirr, Geschenke, Partyartikel und alte Möbelstücke, die einerseits zum Interieur gehören und andererseits auch gekauft werden können.

So neu der Löffelhase ist (gegründet 2013), so geschichtsträchtig ist das Gebäude, wo er daheim ist: Die Ursprünge des Hauses «Zum Kastanienbaum» reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück.

Löffelhase GmbH, Steinberggasse 23, 8400 Winterthur, www.facebook.com/loeffelhase (Website im Aufbau)

Wein und Freunde 2 , von Michael Klesse Wein und Freunde 2

Die Hauptdarsteller von "Wein und Freunde" laden zum zweiten Mal zur gemütlichen Sommerdegustation auf Schloss Köniz ein. Unter der grossen Schlosslinde können nebst feinen Weinen auch die Leckereien Brot, Käse, Fleisch und Kaffee gekostet und gekauft werden.

Diese herzhaften Perlen und Delikatessen können am Samstag, 21. Juni 2014 von 15-20 Uhr in einem beschaulichen Rahmen entdeckt werden. Wieder schaut "Das fliegende Klassenzimmer" während der Degustation zu den Kinderlein, die selbstverständlich ebenso willkommen sind.

Für die "Grossen" spielen am Abend die flotten Männer mit dem runden Ball im "Schärmeruum" vom Kulturhof Schloss Köniz um die Krone der Fussball WM in Brasilien.

Schloss Köniz, Muhlernstrasse 11, 3098 Köniz

www.weinerlei.ch, www.urbanundich.ch, www.rieslingco.ch, www.cantinadelmulino.ch, www.jumi.lu, www.facebook.com/DasFliegendeKlassenzimmer, www.cafethek.ch, www.backbord.ch, www.kulturhof.ch, www.zum-schloss.ch

Gordomblö (III) , von Adrian Garbely Gordomblö (III)

Auf dem Heimweg zum Znacht fiel mir neulich währen der Fahrt durch Hindelbank ein Plakat auf: «Aktion - Cordon-Bleu»

Die örtliche VOLG-Filiale wird offenbar vom Metzger geführt. Claudia und Stefan Holzer führen den Familienbetrieb in zweiter Generation.

«Bei uns werden Sie in einer gemütlichen und familiären Atmosphäre fachkundig und zuvorkommend bedient. Die Familie Holzer setzt sich für Sie ein. Denn für unsere Kundschaft ist uns nur das Beste gut genug.»

Mir hatten es die mit gekochtem Schinken und chüschtigem Raclette-Käse gefüllten Schweinsplätzli angetan. Daneben hätts auch noch welche mit geräuchtem Schinken und andere mit Bärlauch gegeben.

Wann hatten Sie das letzte Mal einen perfekt hilfreichen Zahnstocher im Gordomblö? Voilà. Genau das mein' ich. *zungenschnalz* Und genau darum hab ich bei meiner nächsten Fahrt durch Hindelbank dann auch ohne «Aktion!»-Schild gehalten.

Metzg & Markt, Dorfstrasse 9, 3324 Hindelbank, info@metzgereiholzer.ch

Seltene Pflänzchen , von Karin Müller Seltene Pflänzchen

Die Vögel zwitschern, die Knospen spriessen, die Pollen fliegen, die Jogger und Schönwetterradler kommen aus ihren Winterlöchern. Alles deutet darauf hin: Der Frühling kommt!

Zeit sich dem Garten und dem Balkon zu widmen! Blumen, Kräuter, Gemüse will gepflanzt werden. Manche Leute schreiten entschlossen und kompetent zur Tat, andere tun sich eher schwer mit der grossen Auswahl.

Wer Inspiration sucht und gerne mal etwas eher Selteneres pflanzen möchte, dem sei der ProSpecieRara Zierpflanzenmarkt in der Elfenau empfohlen. Am 18. Mai von 9 bis 17 Uhr verkaufen kleine und grössere Gärtnereien aus der ganzen Schweiz seltene ProSpecieRara-Blumen und -Gemüsesorten, Heilpflanzen und Kräuter für Balkon und Garten. Da finden der sowohl Hobbygärtner und Hobbygärtnerin wie auch der Profi bestimmt was Schönes.

Das Ganze wirkt teilweise wie ein kommerzielles Volksfest mit grossen Sponsoren, aber es lohnt sich trotzdem. Also, an den orangen Fahnen vorbeisteuern und bei den kleinen Ständen stöbern. Es gibt viele kleine Geschäfte zu entdecken, die mit Herzblut dabei sind und die es sich lohnt zu unterstützen.

ProSpecieRara Zierpflanzenmarkt

Stadtgrün Bern, Elfenauweg 94

www.prospecierara.ch

3. Strassen Flohmarkt Beaumont , von Michael Klesse 3. Strassen Flohmarkt Beaumont

"Warum nicht unkompliziert"? So oder so ähnlich könnte das Motto des Strassenflohmarkts im Beaumontquartier heissen. Oder, "Alles neu macht der Frühling, raus mit den alten Sachen"! Oder, "Raus auf die Strasse und treffe deine Nachbarn"! Gebrauchte "geliebte" Dinge dürfen sich eine neue Heimat und Funktion suchen.

Die Villa Stucki an der Seftigenstrasse in Bern organisiert zum dritten Mal diesen Flohmarkt in angepasster Variante. Nicht am Samstag, sondern am Sonntag. Nicht überall, sondern in drei Strassen auf den Trottoirs, in Garagen, in Hauseingängen oder im Villa Stucki Park.

Es soll auch ein Fest werden für die Menschen von den Menschen im Quartier. Verpflegung gibt es bei der Villa Stucki.

Villa Stucki, Seftigenstrasse 11, 3007 Bern. www.villastucki.ch

Gepunktet oder geblümt , von Stefan Hugi Gepunktet oder geblümt

Auf der Suche nach Kleinem und Praktischem für daheim oder zum Verschenken? Fuchs und Gretel bietet eine bunte Auswahl an Tassen, Schüsseln und Tellern für die Küche, grossen und kleinen Taschen für jeden Zweck oder verschiedenen Accessoires. Gepunktet, gestreift, geblümt oder getiert. Alle Produkte werden von Cornelia Hermann mit Freude und Begeisterung ausgesucht. Und sie bringen Farbe in die Wohnung.

Fuchs und Gretel, www.fuchs-und-gretel.ch

Einkaufen im Quartierladen , von Michel Gygax Einkaufen im Quartierladen

Es gibt sie noch, die Dorf- und Quartierläden. Obwohl immer seltener anzutreffen, bieten sie echte Lebens- und Einkaufsqualität. Abseits vom Mainstream der Einkaufszentren. Mit guten, schmackhaften und oft biologischen Produkten.

Der Quartierladen, der mir besonders ans Herz gewachsen ist, liegt im Berner Fischermätteli und nennt sich Biolino oder Fischermätteli-Lade. Offene Käsetheke mit Spezialitäten wie Etivaz oder Seisler, Brote von Berner Biobäckereien, frisches Gemüse und Milchprodukte von Bauern aus der Region werden feilgeboten.

Es leben handwerklich hergestellte Lebensmittel. Als echte Alternative zu den geschmacksfreien Industrieprodukten von den Grossverteilern.

Fischermätteli-Lade, Weissensteinstrasse 29a, 3008 Bern,  biolino@gmx.ch, 031 371 77 59

1, 2, 3 oder 30 Shirts , von Patrik Zeller 1, 2, 3 oder 30 Shirts

30shirts.ch ist exklusiv, schick und unterhaltsam. Gestaltet von einer auserwählten Kleinschar an Designern werden die T-Shirts in Handarbeit selber gedruckt. Ob elegant, trendy oder humorvoll, in diesem Shop findet sich so ziemlich alles.

Und jene, die neben der Bestellung zusätzlich auf den Geschmack kommen wollen, denen sei die spielerische Battle mit der monatliche Vergabe von Podestplätzen ans Herz gelegt: Eine Entscheidung zwischen zwei Sujets, das stärkt spätestens in der dreissigsten Runde auch das ästhetische Auge.   

http://www.30shirts.ch

Kaffeeladen yocafe , von Michael Klesse Kaffeeladen yocafe

Auf die Idee des eigenen Online-Kaffeeladens yocafe.ch brachten den Berner Philippe Dentan seine wissenschaftliche Studie in Südwesthonduras und in vielen Gesprächen mit Kleinproduzenten, die ihm über die schwierige Situation im Zusammenhang mit dem tiefen Kaffeepreis berichteten. Philippe Dentan beschloss, eine direkte Verbindung zwischen den Kaffeeproduzenten in Honduras und Kaffeegeniessern in der Schweiz zu schaffen. 

Dazu gründete er yocafe.ch und kreierte den Café Campesino: Kaffeegenuss für höchste Ansprüche, vom Anbau bis zur Röstung. Dieser besteht zu 100% aus seltenen Variationen der edlen Arabicasorte mit einer dezente Zitrus-Kakao-Note und entsteht ohne Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln in energie- und wassersparender Verarbeitung. Yocafe gewährt die Rückverfolgbarkeit, die soziale und ökonomische Nachhaltigkeit und die Qualität.

Die Kaffeebauern erhalten von yocafe für ihren Kaffee einen fairen Preis, welcher weit über dem Börsenpreis liegt. So können sie ihre Kinder zur Schule schicken und ihre Familien besser ernähren. Der Café Campesino wird in Bern bei der Rösterei Regina traditionell und in kleineren Mengen und langsamer geröstet, weil dies den Magen schont.

www.yocafe.ch, Verkauf u.a. im Fischermätteliladen, Weissensteinstrasse 29, 3008 Bern

Wein vom äussersten Winkel der Schweiz , von Stefan Hugi Wein vom äussersten Winkel der Schweiz

Man möchte stundenlang in der Weinstube mit Giuliano und Ivana Zanolari zusammensitzen. Zuallererst, weil ihre Weine vorzüglich schmecken. Zanolari ist einer der ersten Biowinzer der Schweiz und der erste, der in der Region diesen Schritt wagte. Das Weingut der Familie liegt ennet der Grenze an den Sonnenhängen des Veltlins. Lager und Laden befinden sich in Poschiavo.

Dann möchte man Giuliano Zanolari einfach dabei zuhören, wie er davon schwärmt, den schönsten Beruf der Welt zu haben. Und wie er dabei schmunzelnd erwähnt, wer sonst ausser dem Winzer könne bei der Arbeit Wein trinken. Wie er von sich als «Staibock-Tschinggeli» spricht und Geschichten aus dem Puschlav von früher und heute erzählt. So lassen sich jedenfalls gemütliche Stunden in einem der äussersten Winkel der Schweiz verbringen.

Casa Vinicola La Torre, Via di Curtin 187, 7742 Poschiavo, www.la-torre.ch