kggastro facebook rss
Sonne in Malaga , von Michel Gygax Sonne in Malaga

Fünf Tage in Andalusien sind grossartig. Insbesondere dann, wenn bei uns graue Tage, Regen, Kälte und Schnee vorherrschen. So reisten wir im Februar 2018 in die Sonnenstadt Malaga. Und verliebten uns in sie.

Frühlingshafte Wärme, tolle Gastronomie, viel Sonne, Spaziergänge am Meer, Kultur und freundliche Menschen lassen dem mitteleuropäischen Winter Frühlingsgefühle entgegenwirken. Bei Robert und Bianca, zwei Klimaflüchtlingen aus England und Norwegen haben wir grossartig und zeitgenössisch getafelt, in der Taberna Uvedoble assen wir feine Gerichte aus aller Welt in Tapasform, in der Antigua Casa de Guardia tranken wir während einer kleinen Zeitreise Malaga-Wein und Wermuth zum Apéro, im La casa del perro tranken wir feine Naturweine, bei Madame Bombay haben wir uns köstlich unterhalten und schöne (Frauen-)Kleider eingekauft und im Raw attitude machten wir unsere biologischen Besorgungen. Malaga, wir kommen wieder!