kggastro facebook rss
Aarepiraten von Flavio Baltermia , von Rosmarie Bernasconi Aarepiraten von Flavio Baltermia

2009 eröffnete Flavio Baltermia gemeinsam mit Sabina Reize eine neue Gruppe in der Kindertagesstätte Matte in Bern. Diese wurde auf den Namen Aarepiraten getauft, da der Fensterblick aus den Gruppenräumen direkt auf den Berner Stadtfluss fiel. Beim Abschluss dieser Arbeitstätigkeit schuf er ein spezielles Abschiedsgeschenk für seine Gruppe: Er schrieb eine Geschichte, gestaltete Bilder und komponierte Musik, für ein Kinderbuch und ein Hörbuch mit dem Titel Die Aarepiraten.

Inhalt der Geschichte: Vom Hunger geplagt, beschliessen die Aarepiraten den Mattelade zu überfallen. Dieses Vorhaben wird kurzerhand vom Stadtpräsidenten höchstpersönlich verhindert, der die Piraten solange aus der Stadt verbannt, bis sie sich zu Besserem besinnen. Die vom Piratenleben enttäuschte Kapitänstochter Bernadetta schlägt den traurigen Aarepiraten vor, als Musikgruppe den Rückweg nach Bern anzutreten. Begeistert setzen sie diese Idee um und veranstalten ein grosses Konzert auf dem Münsterplatz. Ob es ihnen gelingt, mit Musik die Herzen der Bewohner und vor allem des Stadtpräsidenten zu gewinnen? Jedenfalls ist das Aarepiraten-Lied ist ein echter Ohrwurm geworden!

Die Aarepiraten von Flavio Baltermia sind in der dritten, überarbeiteten Auflage mit dem neuen Stapi von Bern erscheinen. Das Buch umfasst 48 Seiten, Text und Zeichnungen von Flavio Baltermia, ISBN Nr. 978-3-9523718-8-6.

www.aarepiraten.ch