kggastro facebook rss
Ein Buchladen zum Verlieben , von Rosmarie Bernasconi Ein Buchladen zum Verlieben

Ein herrliches Buch. Mit viel Witz geschrieben. Eine Liebeserklärung an das Lesen. Die Protagonistin Sara muss man einfach lieb gewinnen, wenn sie auch nicht nur willkommen ist. Doch was sie aus einem Dorf von "Nichtlesern" alles erreichen kann - einfach herrlich. Ich habe das Buch in einem Zug gelesen.

Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher - mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Büchersammlung eine Buchhandlung. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: "Keine unnötigen Wörter", "Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel zu lesen - währenddem Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Büchern.

Ein wunderbarer, ganz erstaunlicher Roman. Man wird noch viel von Katarina Bivald hören! Dieses Taschenbuch ist in vielen kleinen Buchhandlungen erhältlich und auch zum Verschenken geeignet.