kggastro facebook rss
Eiger, Messer und Gabel , von Reto Hügli Eiger, Messer und Gabel

Der verkehrsreiche Eigerplatz ist nicht unbedingt für kulinarische Freuden bekannt. Doch das hat sich seit der (Wieder)Eröffnung der Brasserie Eiger schlagartig geändert.

Das Lokal hat seinen Beizencharme behalten und wurde nur in Nuancen aufgefrischt. Die Karte präsentiert sich schnörkellos aber solide. Empfehlung: Das Schweinsfilet auf Erbsenmousse begleitet von Pommes lourdes. Wenn dann noch Platz bleibt, unbedingt eine der Dessertkreationen des Hauses kosten.

Eiger heisst nicht nur das Lokal, sondern auch der Hausdrink: Portwein mit Tonic, ein erfrischender Apéro für die warmen Sommerabende.

Die Eiger Brasserie ist ein Projekt der Fondation Gad, die sozial benachteiligten Jugendlichen eine Lehrstelle bietet.

Eiger Brasserie, Belpstrasse 73, 3007 Bern, 031 371 13 65, www.eigerbrasserie.ch 

Tartare (lll) , von Adrian Garbely Tartare (lll)

Steak Tartar geht durchaus auch zuhause.

Man lässt sich hierfür vom Metzger beispielsweise 120g Rindshuft (nicht zu fein!) hacken, kauft die bevorzugten Zutaten und mischt das Fleisch zuhause mit der zuvor online bestellten, überaus empfehlenswerten «D'andy's Tartar-Sauce». (Apostrophe vom Hersteller übernommen.)

Das streng gehütete Rezept der Sauce stamme vom ehemligen Pächter des Rest. Schild in Fribourg, versprechen die Hersteller, und sie garantiere ein perfektes Gelingen. Dem können wir vorbehaltlos zustimmen.

PS: Neukunden bestellen online ein Gratis-Muster!

www.dandys.ch

Tartare (ll) , von Adrian Garbely Tartare (ll)

Als es neulich draussen spontan zu garstig war für Live-Fussball, sagten wir uns "Lieber Indoor-Tartar als Outdoor-Tartan".

So landeten wir unangemeldet im Rest. «Süder» im Süden Berns, dessen Steak Tartare definitiv einen Spitzenplatz auf meiner persönlichen Tartare-Hitliste 2014 bekommt. Gute Konsistenz, formidabler Goût und dazu gibts Butter, Brot und Toast vom Ängeli-Beck.

Bei Renate Fankhauser & Martin Moser und ihrem Team gibts neben dem feinen Essen und dem sympathischen Service auch handgearbeitete Dekorationsgegenstände zu fairen Preisen zu kaufen. Besonders aufgefallen ist mir übrigens der gebeizte Weinkisten-Beistelltisch ...

dr süder - Weissensteinstrasse 61 - 3007 Bern Telefon 031 371 57 67 - www.restaurant-sueder.ch

Tartare (l) , von Adrian Garbely Tartare (l)

An den Tagen, an denen ich kein Gordomblö esse, ess ich oft ein Beefsteak Tartare.

Ja, Tartar, mit zwei r, obwohl in der heutigen Gastronomie das erste r schon bald flächendeckend wegteutonisiert wurde. Aber comunque.

Auf einer meiner derzeitigen Kurzrundfahrten zwecks Erwerb von Fahrroutine für die grosse Töffprüfung blieb mein Blick neulich in Köniz an einem Schild hängen: «Haben Sie unser Ta(r)tar schon probiert?». Nun. Nein, hatte ich nicht.

Im «Bären» in Köniz wird ein Beefsteak Tartar auch über Mittag (!) vom Chef persönlich am Tisch und nach Wünschen des Gastes zubereitet und mit Toast serviert. Warum nicht mal ein Tartar mit Whisky oder mit Rotwein probieren?

PS: Solange der Vorrat reicht wird hier übrigens das lokal gebraute Scherlibräu ausgeschenkt.

Restaurant Bären Köniz - Schwarzenburgstr. 320 - 3098 Köniz - Tel. 031 971 02 01 - www.baerenkoeniz.ch

Griestal-Strausse im Tuniberg , von Michael Klesse Griestal-Strausse im Tuniberg

Wer die Straussenwirtschaften im Markgräflerland in Deutschland nicht kennt, demjenigen sind sie wärmstens zu empfehlen. Diese von Winzern und Weinbauern saisonal geöffneten Gastbetriebe, in denen zu bestimmten Zeiten die selbsterzeugten Weine und landwirtschaftlichen Produkte direkt vermarkten werden, sind hoch im Kurs.

Die Griestal-Strausse im Tuniberg bei Freiburg im Breisgau bietet mit reinem Herzblut und aus ökologischer Überzeugung ihre Köstlichkeiten am liebsten frei unter dem Sommerhimmel auf selbst mitgebrachten Picknick-Decken im Garten an. In den angebotenen Säften kann die ideale Lage der eigenen Weinberge und Obstfeldern im Tuniberg, der professionelle Anbau in eigenen Kellern und das persönliche Engagement bis zum Ausschank geschmeckt werden. Das Motto: Aus Respekt und Liebe den Werten der Natur gegenüber, wird hier gelebt. Saisonal und regional vom Feld auf den Teller und ins Glas.

Griestal-Strausse, Rainer Linser, Griestal 2, D-79112 Freiburg-Opfingen

www.griestal-strausse.de

Kolben Kaffee Akademie Freiburg , von Michael Klesse Kolben Kaffee Akademie Freiburg

Die Kolben Kaffee Akademie in Freiburg im Breisgau ist eine Espresseria- Entdeckung und eine Institution am dortigen Martinstor. Dieses äusserst beliebte und sehr belebte Stehkaffee bietet nebst Kaffeespezialitäten aus Italien, Deutschland und der Schweiz eine verblüffende Auswahl feinster, herzhafter Süssteilchen aus der hauseigenen Patisserie. Dort wird Kaffeetrinken zelebriert und zum Genussspektakel. Alle angebotenen Kaffeespezialitäten können auch in Bohnenform erworben werden. 

Liebevoll werden im Tagesverlauf die Tische und Stühle auf der Terrasse immer nach dem Schatten ausgerichtet, so dass auch im Hochsommer ein angenehmes Verweilen möglich ist.

In diesem Jahr feiert die Akademie bereits ihr 25-jähriges Jubiläum. Ein bestechendes Konzept. Wer ein Platz am Stehtisch ergattert, kann sich glücklich schätzen. Die Einrichtung ist verschroben, die Bedienung supernett. Das Selbstabräumen gehört selbstverständlich dazu.

Kolben Kaffee Akademie, Kaiser-Josef-Strasse 233, D-79098 Freiburg www.kolbenkaffee-freiburg.de

Neuer Stern am Schweizer Weinhimmel , von Michel Gygax Neuer Stern am Schweizer Weinhimmel

Der Winzer und Önologe Marco Casanova war massgeblich am erfolgreichen Aufbau des Vorzeigeweingutes "Mas du Soleila" im Languedoc beteiligt. Bis letzten Frühling war er der Önologe von "Cicero Weinbau" in Zizers und verantwortlich für einige grosse Weine aus dem Churer Rheintal.

Nun hat er sich selbständig gemacht und pachtet in Walenstadt einige Hektaren Reben an bester Hanglage am Walensee. Sein erster Jahrgang ist trotz schwierigen klimatischen Bedingungen im 2013  schon sehr viel versprechend herausgekommen. Weine wie in der Bündner Herrschaft. Nur unbekannter und günstiger.

Für weinerlei hat er zwei Mikroproduktionen abgefüllt. Ein Riesling x Silvaner ohne BSA mit knackiger Säure und viel Aroma (Frischling, 2013) und ein mineralischer Sauvignon blanc im Loire-Stil (Flowerpower, 2013).

Wir sind begeistert und freuen uns auf zukünftige Kreationen von Marco. 

www.casanova-weinpur.ch

Älplermaggeroni hingerdsi , von Maja Boss Älplermaggeroni hingerdsi

Obwohl die Berner Alpen viele wunderbare und verlockende Ziele anbieten, schadet es ja nie, auch einmal über den Gartenzaun zu blicken, z.B. Richtung Obwalden: Die Fluonalp ist ein mit Liebe geführtes rustikales Alpbeizli in dem man sich nach einer Wanderung richtig gut stärken kann. Sei es mit einem «guten Kaffee» oder mit vor Ort produzierten Käsespezialitäten wie Sbrinz, Ziger oder frischem Joghurt. Auf Voranmeldung kann man sogar seinen eigenen Käse herstellen, welcher dann übers Jahr gepflegt wird und ein Jahr später abholbereit ist. Wer keine Eile hat, kann sich mit Älplermaggeroni – und zwar den echten, die sind hingerdsi* gekocht – den Bauch vollschlagen und dann nur noch ins Massenlager hinüber «troole». Und Berner, die in der Innerschweiz schon das Heimweh plagt, können sich am nächsten Tag auf dem naheliegenden Grat an dem herrlichen Blick auf die Berner Alpen erfreuen. 

* «Rückwärts» gekocht: Weil man auf den Alpen oft nur einen Kochtopf hatte, werden in dem zuerst die Zwiebeln geröstet, welche dann den dazugegebenen Kartoffeln und Maggeroni die typische dunkle Farbe geben.

www.fluonalp.ch

Schischi vom Hasen , von Reto Hügli Schischi vom Hasen

Mit ihrem Laden an der Steinberggasse in der Winterthurer Altstadt wollen Seraina Pieri und Thomas Flach ein Zeichen setzen: Gegen all die globalisierten Läden in den Einkaufsstrassen dieser Welt.

Verkauft werden allerlei schöne Dinge, die man nicht unbedingt zum Überleben braucht, die aber Spass machen: Geschirr, Geschenke, Partyartikel und alte Möbelstücke, die einerseits zum Interieur gehören und andererseits auch gekauft werden können.

So neu der Löffelhase ist (gegründet 2013), so geschichtsträchtig ist das Gebäude, wo er daheim ist: Die Ursprünge des Hauses «Zum Kastanienbaum» reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück.

Löffelhase GmbH, Steinberggasse 23, 8400 Winterthur, www.facebook.com/loeffelhase (Website im Aufbau)

Geschichten verlegen , von Michel Gygax Geschichten verlegen

Rosmarie Bernasconi - Kauffrau, Verlegerin und Astrologin - füllt mit ihrem Buchverlag "Einfach Lesen" eine wichtige Lücke in der Schweizer Verlagslandschaft: Sie veröffentlicht viele Werke von unbekannten Geschichtenerzählern und Schrifstellerinnen.

In der Buch- und Verlagswelt zählen heute vorwiegend potenzielle Verkaufszahlen und möglichst grosse Renditen. Nicht so bei "Einfach Lesen". Wer eine gute Geschichte faszinierend erzählen kann, hat bei Rosmarie Bernasconi eine faire Chance, veröffentlicht zu werden.  In den letzten 17 Jahren sind bereits rund 50 Bücher im Verlag erschienen. Oft waren es Erstlingswerke.

Im April 2006 kam zum Verlag ein Buch- und Geschenkladen an der Badgasse 4 im Berner Mattequartier dazu. Der Buchladen ist eine Mischung zwischen Verlag und Buch, aber auch Treffpunkt für Menschen.

www.einfachlesen.ch